Tierschutz / Tierheime

Berlin ist Tierversuchshauptstadt - geplanten Neubau am MDC stoppen
my-pet TEAM
  • PETA berichtet im aktuellen Newsletter über den Neubau eines Tierversuchslabors im Berliner Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC). Die Kapazitäten sollen auf über 20.000 Käfige erhöht werden. Das bedeutet, dass hier jedes Jahr viele tausende Mäuse in schmerzhaften und grausamen Experimenten gequält und getötet werden sollen. Laut PETA werden "am MDC ... die Tiere für sogenannte Grundlagenforschung „verbraucht“ – was nichts weiter bedeutet, als dass bisher niemand sagen kann, wofür die Ergebnisse eigentlich gut sein sollen, außer dass die Experimentatoren Artikel in Fachzeitschriften veröffentlichen können.... Besonders erschütternd ist, dass die Behörden den Neubau für ca. 24 Millionen Euro (größtenteils öffentliche Gelder) genehmigen wollen, obwohl bei durchgeführten Kontrollen unzählige Tierschutzverstöße festgestellt und etliche Ordnungswidrigkeitsverfahren gegen das MDC eingeleitet wurden. Die Käfige waren zu klein und ohne jegliche Beschäftigungs- oder Versteckmöglichkeiten, kranke und verletzte Tiere wurden vorgefunden und es verhungerten sogar Tiere."

    Da der Neubau noch nicht genehmigt ist bittet PETA um Unterstützung, bereits 40.000 Unterschriften hat PETA gesammelt.

    Hire geht es zur Unterschriftenaktion:
    https://www.peta.de/web/mdc.5372.html


    Quelle: PETA
  • Gestartet am : 20/08/2012

Mäxchen

Bin dabei!

Liebe Grüße,
Susi

Tipps aus der Redaktion