Erziehung und Verhalten

Unsauberkeit bei der Katze
my-pet TEAM
  • Unsauberkeit bei der Katze kann viele Ursachen haben und wenn Krankheit ausgeschlossen werden kann, muss man sollte sehr genau darauf schauen, was sich in dem Zeitraum verändert hat.

    Meistens äußert die Katze damit ihr Unwohlsein und/oder ihre Unzufriedenheit mit einer Situation.

    Habt ihr bereits solche Erfahrungen gemacht und was habt ihr unternommen?

    Viele Grüße
    Katja
  • Gestartet am : 11/07/2012

my-pet TEAM

Wenn die Katze direkt neben der Katzentoilette ihr Geschäft verrichtet, kann es an der Sauberkeit der Toilette liegen.

Katzen sind besonders reinliche Tiere und sobald die Sauberkeit der Katzentoilette nicht ihrem Anspruch entspricht, kann es sein, dass sie sich eine Alternative sucht.

my-pet TEAM

Die Flecken kann man mit Essigwasser reinigen und gegen den Uringeruch spezielle Reinigungsmittel aus dem Zoofachhandel besorgen.

Wenn die Katze unsauber ist, sollte man sich auch den Platz der Katzentoilette genauer anschauen. Hat sie dabei ihre Ruhe oder wird sie durch vorbeilaufende Familienmitglieder gestört? Kann sie flüchten oder sind ihr die Fluchtwege versperrt, wenn sie auf der Katzentoilette ist?

Katzen sind Fluchttiere und begeben sich ungern in Situationen, in denen sie keine Fluchtmöglichkeit finden. Wenn also die Katzentoilette den Plastikaufsatz hat, kann sich die Katze schon unwohl fühlen, weil die Sicht auf mögliche "Feinde" fehlt.

Am besten ist die Katzentoilette oben offen, das Katzenstreu angenehm und nicht zu hart oder steinig, sauber und ruhig gelegen.

simalosa

Die Katze meines Sohnes fing an in die Wohnung zu pinkeln. Zu dieser Zeit war er öfter unterwegs als sonst. Sie suchte sich immer die gleiche Stelle aus. Wir haben das Katzenklo auf besagte, mit Essig Essenz gereinigte Stelle gestellt und alles war gut. Sie nahm die Toilette wieder an. Und das Katzenklo MUSS immer sauber sein. Katzen sind nun mal sehr reinlich.

PATTOM

Wir haben in dem Bereich 2 Problemkatzen:
mein blinder Kater macht sein großes Geschäft seit ca. 1 Jahr nur noch vor das Katzenclo. 2 - 3x auch schon ins Wohnzimmer. Ich halte die WCs immer sauber, es sind mehr WCs als Katzen da, ich hatte kein Streuwechsel. Also habe ich da noch keine Lösung gefunden. Ich habe jetzt aktuell mal versucht alle WCs ohne Haube stellen, leider auch ohne Erfolg.
Und dann noch meine 12 Jahre alte Kätzin. Wir haben sie als Baby bekommen. Und in den 12 Jahren hat sie immer wieder und überall Urin abgesetzt. Auf dem Brotkorb und auf der Brotschneidemaschine, waren bis jetzt die Highlights :-(
Am Boden hat sehr geholfen, an eine Stelle die öfters *benutzt* wurde ein Schälchen mit Trockenfutter hinzustellen. Zeitweise hatte ich die Futterschälchen in fast jeder Zimmerecke stehen. Aber mit Erfolg.
Davor habe ich es mit Duftstoffen und Alufolie versucht, aber das hat sie nicht davon abgehalten.
Wir selber haben uns angewöhnt keine Kleidungsstücke, Topflappen, Hand- oder Geschirrtücher irgendwo rumliegen zu lassen.
Ach, mir fällt gerade ein:
einmal hat sie zielsicher in meinen Schuh gepinkelt, war kein Tropfen daneben und genau bis zu *Kante* ;-)

biggi

hmmm, ähnlicher Fall wurde vor einigen Wochen im TV beschrieben. Hier war die Ursache für die Unreinheit, dass die Katze nach ihrer Kastration unter Schmerzen auf dem Katzenklo war und dieses Erlebnis nun damit verbindet bzw. verband. Hat dein blinder Kater irgendwas im letzten Jahr erlebt? Leider kenne ich mich mit Katzen nicht besonders gut aus.

my-pet TEAM

Ich habe auch schon häufig davon gehört, dass das Katzenklo verweigert wird, wenn es irgendeine Neuerung im Alltag gab. Allerdings wird auch häufig beschrieben, dass manche Katzen einfach gewisse Materialien bevorzugen. Mein früherer Kater war zum Beispiel von Plastiktüten ganz angetan. Ich habe es damals nicht ausprobiert aber gehört, dass es helfen kann, wenn das "favorisierte" Material für eine gewisse Zeit in der Toilette zur Verfügung gestellt wird. Wenn eine Katze zum Beispiel Fliesen oder Handtücher bevorzugt, sollte eine leere Toilette bzw. eine mit einem alten Handtuch ausgelegte Toilette zur Verfügung stehen. Wenn diese dann tatsächlich wieder dauerhaft angenommen wird, kann langsam mit der Umgewöhnung auf Katzenstreu begonnen werden. Habt ihr das schon mal probiert?

PATTOM

Hmmm, da könnte was dran sein ...
Die Katzen-WCs stehen bei uns alle im Gäste-WC.
Als wir unseren ersten Hund bekommen haben war er noch nicht stubenrein.
Und dann hat er sich fürs *große Geschäft* immer das Gäste-WC ausgesucht.
Gut für mich, da dort gefliest.
Aber es könnte zeitlich hinkommen, dass es dann beim Dschinni (blinder Kater) angefangen hat.
Wird sich denken, was der kann, kann ich auch.
OP hatte er schon länger nicht mehr und sein Rücken-Unfall ist auch schon 3 Jahre her und war auf dem Balkon.
Nur der Hund war nach 3 Monaten sauber, Dschinni hat es beibehalten.
Er ist halt wie er ist und es gibt schlimmeres ;-)

my-pet TEAM

Ja, es gibt wirklich Schlimmeres. Gemein ist es allerdings, wenn die anderen Tiere die Leidtragenden sind. Mein Kater hatte zum Beispiel mal eine Phase in der er gerne mal ins Hundenapf gepinkelt hat...Barry war nicht begeistert und wir natürlich auch nicht. Ist ja auch wirklich gemein! Wir hatten tatsächlich das Gefühl, dass er eifersüchtig war. Das hat sich aber schnell wieder gegeben und die zwei waren die besten Freunde, haben Schlafplatz und Spielzeug geteilt.

Maku

Eifersucht kommt bei Katzen ja öfter vor als man möchte, in den Hundenapf pinkeln ist aber schon ein starkes Stück. Wir hatten mal ein Katze, die hat immer wenn ich länger weg war in meine Schuhe gepinkelt, das war auch keine Freude.

my-pet TEAM

Katzen sind Gewohnheitstiere und so kann Unsauberkeit ganz einfach auch durch eine neue Situation hervorgerufen werden, gegen die sich die Katze zu wehren versucht. Sogar neue Möbel oder das Verstellen von Möbeln kann dazu führen. Habt ihr hier auch schon mal Erfahrungen machen müssen?

Drella

Das kann ich bestätigen. Im Sommer habe ich das Sofa im Wohnzimmer verstellt. Einen ganzen Tag lang traute sich mein ach so mutiger Kater nicht mehr durch die Tür
:-)

Ich bin nur froh, dass er da nicht mit Unsauberkeit reagiert hat. Aus dem Alter ist er hoffentlich raus...

Tipps aus der Redaktion